Es besteht die Möglichkeit, einen kurzfristigen Freiwilligen-Einsatz in den Beratungsprogrammen der ASCIM zu machen.


März 2015


19/03/2015

Besuch der deutschen Botschafterfamilie in Yalve Sanga

Der deutsche Botschafter in Paraguay, Dr. Johannes Trommer, hat am Mittwoch, den 18. M√§rz 2015 zusammen mit seiner Frau und seinem Sohn Yalve Sanga besucht. Dr. Trommer erhielt einen √úberblick √ľber die Ziele und Aktivit√§ten am Centro Educativo Ind√≠gena Yalve Sanga, CEIYS, und einen Rundgang im Centro de Salud der Ortschaft mit der dazugeh√∂renden Vorstellung des Gesundheitsprogramms der ASCIM. 
Im CEIYS wurde auch ein kurzer Zeitraum einger√§umt, damit die Sch√ľler den Botschafter begr√ľ√üen und einige Lieder vortragen konnten. In seinen Worten erw√§hnte Trommer, dass er von dem Bildungszentrum als Modell f√ľr interkulturelles Zusammenleben erfahren habe. Er sprach den Sch√ľlern seine Anerkennung daf√ľr aus, dass sie sich der Herausforderung stellen, in der Verschiedenartigkeit zusammen zu leben, zu lernen und zu arbeiten. 
Der Besuch des Botschafters stand im Rahmen einer Rundreise durch den Chaco, der das Ziel hatte, einen allgemeinen √úberblick √ľber die Aktivit√§ten in der Zone zu erhalten. 

Hier k√∂nnen Sie einige Fotos sehen.

(Lic. Egon Rempel; Dr. Wilmar Dyck)


13/03/2015

Amts√ľbergabe der Exekutivleitung auf der Generalversammlung der ASCIM

Am Mittwoch, dem 04. M√§rz 2015, hat die Jahresversammlung der ASCIM  (Asociaci√≥n de Servicios de Cooperaci√≥n Ind√≠gena¬ĖMennonita = Vereinigung der Dienste f√ľr indianisch¬Ėmennonitische Zusammenarbeit) in Yalve Sanga stattgefunden. Auf den Jahresversammlungen geht es darum, die Jahresberichte der Mitglieder des Exekutivteams und die Abrechnung des letzten sowie den Haushaltsplan des neuen Arbeitsjahres zu pr√§sentieren und von den Mitgliedern annehmen zu lassen. Ordnungsgem√§√ü geh√∂rt auch das Gutachten des Aufsichtsrates √ľber die Jahresabrechnung dazu.

Eine Besonderheit auf der diesj√§hrigen Jahresversammlung war die Amts√ľbergabe der Exekutivleitung. Nachdem Herr Jakehorst Harder aus der Kolonie Menno den Posten des Exekutivleiters 6 Jahre lang bekleidet hatte, wurde die Besetzung dieses Postens nun an Herrn Wilfried D√ľck aus der Kolonie Fernheim √ľbergeben.

Au√üerdem wurde eine Umstrukturierung des Exekutivkomitees bekannt gegeben, das nun aus folgenden √Ąmtern besteht, die von den folgenden Amtstr√§gern besetzt werden:

Exekutivkomitee: 
Direktor ¬Ė Wilfried D√ľck 
Vizedirektor ¬Ė Heinrich Dyck
Koordinator f√ľr Landwirtschaftliche Beratung ¬Ė Torsten D√ľrksen 
Koordinator f√ľr Gesundheitsdienste ¬Ė Wilmar Dyck
Arbeitgebervertreter der Gruppe der ASCIM-AMH-Kassen ¬Ė Ruben Hiebert  
Koordinator f√ľr Erziehung ¬Ė Elroy Lee Funk
Koordinator f√ľr Sozialarbeit ¬Ė Wilmar Stahl

Der Verwaltungsrat setzt sich aus den folgenden Ehrenämtern zusammen, die 2015 von den folgenden Amtsträgern besetzt werden:

Verwaltungsrat:
Pr√§sident ¬Ė Dietrich Franz als Vertreter der deutsch-mennonitischen Gemeinden
Vizepr√§sident ¬Ė Gustav Sawatzky als Vertreter des Oberschulzenrates
Sekret√§r / Kassierer ¬Ė Bernhard Reimer als Vertreter der Missionswerke
Mitglied ¬Ė Agustino Arias als Vertreter der Ethnie Nivacl√©
Mitglied ¬Ė Robustiano Alem√°n als Vertreter der Ethnie Enlhet

Hier k√∂nnen Sie Fotos von der Jahresversammlung sehen.


(Heinrich Dyck, Exekutivkomitee)