Es besteht die M├Âglichkeit, einen kurzfristigen Freiwilligen-Einsatz in den Beratungsprogrammen der ASCIM zu machen.


November 2014




28/11/2014

Erste Promotion der Mittelstufe in Paz del Chaco

Die Schule ┬ôColegio Nacional Paz del Chaco┬ö entstand dank der Initiative von Lehrern, die die Notwendigkeit erkannten, die Entwicklung der Gemeinschaft mittels der Bildung zu f├Ârdern. Das Projekt wurde dem Gemeinschaftsrat vorgestellt, wo es volle Unterst├╝tzung erhielt. Im Jahr 2011 wurde das Bittschreiben eingereicht, um den ersten Kurs der Mittelstufe mit Ausrichtung in Sozialwissenschaft zu ├Âffnen. Die Resolution mit der Genehmigung kam 2012 heraus. 
Im gleichen Jahr begannen 16 Schüler den ersten Kurs, von denen 11 in diesem Jahr (2014) den dritten Kurs beenden, die erste Promotion der Mittelstufe am „Colegio Nacional Paz del Chaco“. Parallel dazu belegten 8 Schüler in diesem Jahr den ersten Kurz und 7 Schüler den zweiten Kurs.

Folgende Lehrer unterrichteten im Jahr 2014 an der Schule:
  • Lic. Daniel Britez Rojas
  • Lic. Edy C├íceres de Britez
  • Mariela Cohene de Aquino
  • Gertrudis Jara de Pintos
  • Jorge Pintos Britez
Einige besondere Aktivit├Ąten dieses Jahres:
  • Studentenaufmarsch im Distrikt Tte. 1┬░ Manuel Irala Fern├índez
  • Studienreise nach Asunci├│n und Umgebung
  • Spende von 8 Computern der taiwanesischen Botschaft und eine Schulung im Gebrauch derselben von seiten der Generaldirektion f├╝r indigene Schulbildung.

(Elroy Funk, Bildungsabteilung)


25/11/2014

ASCIM-Mitarbeiter besuchen Ayoreo-Volksgruppe in Bolivien

Anfang November besuchten einige Mitarbeiter der ASCIM, die in der Beratungsarbeit der Ayoreo-Gemeinschaften im zentralen Chaco stehen, das Nachbarland Bolivien, um die dortige Zusammenarbeit mit den Ayoreo kennenzulernen. ASCIM arbeitet seit einiger Zeit in einer interinstitutionellen Arbeitsgruppe in Filadelfia mit, die sich besonders mit der Begleitung der Ayoreo besch├Ąftigt. 
Die Munizipalit├Ąt von Filadelfia hat die Leitung dieser Arbeitsgruppe inne. Au├čerdem nehmen neben ASCIM Institutionen wie die ┬äGobernaci├│n de Boquer├│n┬ô und verschiedene Organisationen wie ASEC (Asociaci├│n Esperanza Chaque├▒a), und Arachaco (Asociaci├│n Ruta Alto Chaco) daran teil. 
In diesem Gremium entstand der Vorschlag, die Stadt Santa Cruz zu besuchen, um sich ├╝ber die Situation der Ayoreo im Nachbarland zu informieren. Insgesamt nahmen 13 Personen an der Reise teil: der B├╝rgermeister von Filadelfia mit mehreren Mitarbeitern sowie Vertreter der ┬äGobernaci├│n de Boquer├│n┬ô, der Kooperative Fernheim, des Stadtamtes Filadelfia und der ASCIM. In der Stadt Santa Cruz wurde der Besuch von der CANOB (Central Ayorea Nativa del Oriente Boliviano) organisiert. 

Hier k├Ânnen Sie einen Bericht ├╝ber den Besuch lesen.

Hier k├Ânnen Sie Fotos von der Reise sehen.


17/11/2014

PARAISO ERHÄLT LANDTITEL


Die ASCIM hat am Montag, den 17. November 2014, der Indianergemeinschaft Para├şso ihren Landtitel ├╝berreicht. Der Titel war vergangene Woche an Para├şso ├╝berschrieben worden und wurde am Montag von dem Pr├Ąsidenten der ASCIM, Dietrich Franz, an den Leiter der Gemeinschaft, Florentino Calder├│n, ├╝berreicht. Para├şso wurde vor 6 Jahren von einer Gruppe Nivacl├ę-Indianern aus der Gemeinschaft Cayin o Clim gegr├╝ndet und besteht heute aus etwa 81 Familien. In der Zwischenzeit wurden die Indianer vor Ort von verschiedenen Projekten mit einer Investition im Wert von insgesamt 20 Milliarden Guaranies beg├╝nstigt, sagte Edwin Reimer, Oberschulze der Kolonie Neuland. Diese Kolonie hat die Beratung der Gemeinschaft ├╝bernommen, die sich der Land- und Viehwirtschaft widmet sowie auch Holz an Ziegeleien liefert.


10/11/2014

Abschlussfeier an der Landwirtschaftsschule La Huerta

An der Landwirtschaftsschule La Huerta hat am Dienstag, den 11. November 2014, die diesj├Ąhrige Abschlussfeier stattgefunden. Es wurden die Studenten der Mittelstufe mit Landwirtschaftsausbildung verabschiedet sowie die Studenten, die die praktische Ausbildung abgeschlossen haben. 

Hier finden Sie den Jahresbericht des Generaldirektors der Schule in spanischer Sprache. 

Hier k├Ânnen Sie Fotos von der Abschlussfeier sehen.


Die Landwirtschaft ist Teil des Programms der Landwirtschaftsschule LA HUERTA. Deshalb wurden in diesem landwirtschaftlichen Jahr folgende Bereiche abgedeckt: 

Im Moment werden die Felder mit verschiedenen Produktionsmittel vorbereitet, obwohl es noch an Regen fehlt. Es soll das Unkraut aber schon vernichtet werden, um eine Bodenbedeckung zu erreichen. Vorgesehen ist die Aussaat verschiedener Kulturen, darunter Erdn├╝sse, Sesam, Rizinus, Bohnen und Kafir. 

Ein weiterer Bereich ist der hauseigene Garten, wo Kulturen f├╝r den eigenen Konsum angepflanzt wird. Dazu z├Ąhlen S├╝sskartoffeln, Mandioka, Wassermelonen, K├╝rbis und Mais. Es wurden einige Bew├Ąsserungsanlagen eingerichtet und Anfang September ges├Ąt und gepflanzt. Im Moment werden kleine K├╝rbisse und Wassermelonen geerntet, die aufgrund der Bew├Ąsserung gut gediehen.

Es wurde auch ein Kleinprojekt durchgef├╝hrt, das darin bestand, monatlich S├╝sskartoffeln anzupflanzen. Auch dieses Projekt wurde mit Bew├Ąsserung begleitet und zeigt bisher zufriedenstellende Resultate. Das Ziel dabei ist, durch das ganze Jahr hindurch S├╝sskartoffeln ernten zu k├Ânnen. Dabei muss in Betracht gezogen werden, welches die beste Zeit f├╝r die Anpflanzung ist und wie viel Wasser f├╝r die Bew├Ąsserung notwendig ist sowie auch, ob es Marktl├╝cken f├╝r S├╝sskartoffeln gibt.

Ein weiterer Bereich der Ausbildung bezieht sich auf den Gem├╝seanbau, f├╝r den die Sch├╝ler des BTA zust├Ąndig sind, der landwirtschaftlichen Mittelstufe. Dieses Jahr wurde ein Versuch gemacht mit der Pflanzung von etwa 8000 Zwiebelpfl├Ąnzchen. Weiter wurden Paprika, Tomaten, Gelbe R├╝ben, Petersilie und anderes angebaut. Auch hier arbeiten die Studenten mit Bew├Ąsserung. Die Ernte geht an die Internatsk├╝che, die damit die Mahlzeiten f├╝r die Studenten anreichert. 

Hier sehen Sie Fotos von den Anbaufl├Ąchen und von der Ernte.

(Eldon Enns, Direktor)


05/11/2014

Abschlussfeier am Colegio Ind├şgena Yalve Sanga

An der Schule in Yalve Sanga findet am Samstag, den 8. November 2014 die Abschlussfeier f├╝r die Sch├╝ler der dritten Klasse Mittelstufe und der Grundschulausbildung (9.Klasse) statt. Die Feier beginnt um 8:30 Uhr auf dem Hof der Schule. Die Direktion, die Lehrer und die Sch├╝ler laden Sie und Ihre Familie ein, an dem Event teilzunehmen.

Die Sch├╝ler des dritten Kurs:

Die Sch├╝ler der neunten Klasse:



03/11/2014

Kooperationsmodell der ASCIM wird vorgestellt

Am Mittwoch, den 29. Oktober 2014, wurde das Kooperationsmodell der ASCIM uaf einem Qualifizierungsseminar der Kooperative Fernheim vorgestellt. Der Vorsitzende des Programms f├╗r wirtschaftliche Beratung der ASCIM, Agronomingenieur Thorsten Duerksen, war eingeladen worden, die Kooperationsarbeit der ASCIM mit den Indianergemeinschaften des zentralen Chaco zu pr├Ąsentieren. Das Seminar unter dem Thema ┬äSoziale Verantwortung des Profesionellen┬ô war von der Bildungsabteilung der Kooperative Fernheim organisiert worden und an alle Personen mit Universit├Ątsabschluss gerichtet.

Hier k├Ânnen Sie den Vortrag von Ing. Agr. Thorsten Duerksen in PPT-Format herunterladen (in spanischer Sprache).