Es besteht die Möglichkeit, einen kurzfristigen Freiwilligen-Einsatz in den Beratungsprogrammen der ASCIM zu machen.


AKTUELLES


10/05/2017

Besuch von Vertreter der Umweltschutzorganisation WWF

Eine Gruppe von Vertretern von WWF Paraguay sowie auch aus dem Ausland besuchten die ASCIM am 5. Mai 2017. Ihr Ziel war es, allgemeine Informationen über die Natur, die Leute und die Produktionsmethoden im südamerikanischen Chaco zu sammeln. Im Rahmen der ASCIM ging es vor allem um die interkulturelle Zusammenarbeit und ganz speziell um die Lebensart der Indigenen im zentralen Chaco. Die WWF ist dabei, einen Dokumentarfilm über die Realität im südamerikanischen Chaco zu entwickeln.
Nach einer institutionellen Präsentation der ASCIM, an der auch die Siedlungsleiter von CNU und Enhlet Yalve Sanga teilnahmen, besichtigte die Besuchergruppe den Konsumladen und das Bildungszentrum in Yalve Sanga. Anschliessend erhielten die WWF-Vertreter auch die Gelegenheit, die Arbeit einer Gruppe der Viehzüchter Profinca 5F zu besichtigen und das Haus einer indigenen Familie in Yalve Sanga. 
Der Besuch endete mit einem Gespräch mit den beiden Siedlungsleitern vor der natürlichen Niederung in Yalve Sanga, die der Ortschaft den Namen gegeben hat (Yalve Sanga bedeutet in der Enhlet-Sprache "Gürteltier, das in der Niederung verschwindet"). Auf allen Stationen des Besuches wurden Fotos und Verfilmungen gemacht, wozu auch eine Drone eingesetzt wurde.


Am Mittwoch, den 10. Mai 2017, besuchte eine weitere Gruppe des WWF Paraguay die ASCIM, dieses Mal in Begleitung von Vertretern der deutschen Regierung. Auch dieser Besuch wurde von der Munizipalität Filadelfia koordiniert und von Bürgermeister Holger Bergen begleitet. Zugegen waren neben dem deutschen Botschafter in Paraguay, Dr. Claudius Fischbach, auch der Senator des deutschen Bundestages, Dr. Klaus Peter Schulze, die Direktorin für Landwirtschaft und Landnutzung von WWF Deutschland, Martina Fleckenstein, der Direktor des sozio-ökonomischen Institus des Leibniz-Zentrums für Agrarlandforschung, Stefan Sieber, sowie Vertreter des WWF Paraguay.

Hier können Sie einen Beitrag über Sinn und Zweck des Besuches hören.

(Ing. Agr. Torsten Duerksen, Landwirtschaftsabteilung ASCIM)